Konzept "Pfarrgarten und Kirchhof"


Die halböffentlichen, vergleichsweise großen Freiflächen auf dem Grundstück der katholischen Kirche grenzen direkt an den Kirchplatz an und umfassen eine gepflasterte Freifläche sowie einen kleinen Garten-/Grünbereich mit Baumbestand. Die Freifläche befindet sich damit an einem zentralen Identifikationspunkt des Stadtteils Ober-Roden und ist dementsprechend von öffentlichem Interesse.

Im Zuge der Maßnahme soll ausgelotet werden, ob und inwiefern der durch eine Mauer und Tor abgegrenzte Freiraum öffentlich zugänglich gemacht werden kann. Ziel der Maßnahme ist die Nutzbarmachung und Öffnung der Freifläche, um die Wohnumfeldqualität zu erhöhen und einen sozialen Treffpunkt anzubieten. Das zu erarbeitende Konzept soll aufzeigen, ob und wie die Herstellung eines öffentlichen Platzes und Grünanlage unter Hinzunahme der kirchlichen Flächen erfolgen kann. In einer Machbarkeitsstudie (Konzept) soll der Frage nachgegangen werden, ob und wie Kirchhof und „Pfarrgarten“ für Veranstaltungen, dauerhaft oder temporär für die Öffentlichkeit zugänglich sein können. Dazu sind mit den Vertretern der Kirche St. Nazarius Gespräche zu führen. Erste Ideen zur Ausrichtung des Freiraums umfassen eine „grüne Ruheoase“ mit Beleuchtung und Bank.

Derzeit wird ein Nutzungs- und Gestaltungskonzept erstellt.

Back to Top